header

Willkommen bei Kooperatives Lernen Hessen!

Kooperatives Lernen ist eine Strategie Unterricht so zu gestalten, dass eine hohe Schüleraktivierung erfolgt. Durch gut strukturierte Arbeitsprozesse werden die Schüler und Schülerinnen motiviert, Verantwortung für Ihren Lernprozess auszubilden. Die Lernarrangements im Kooperativen Lernen gewährleisten so einen nachhaltigen Erfolg im kognitiven Bereich. Das Arbeiten in Kooperation, entweder in Partner- oder Gruppenarbeit, schult zudem die Kommunikations- und Sozialkompetenz.

 

  • Icon Puzzle Die Lernarrangements beim Kooperativen Lernen (Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit) sowie die klare Strukturierung der Arbeitsaufträge gewährleisten eine individuelle Verantwortung, Transparenz und Zielorientierung.
  • Icon Puzzle Das Kooperative Lernen integriert unterschiedliche Unterrichtsformen und eine Vielzahl von Unterrichtsmethoden und erreicht so ein hohes Aktivierungsniveau für eine konstruktive, lernorientierte und permanente Mitarbeit der Schüler und Schülerinnen.
  • Icon Puzzle Durch die Schulung der Sozialkompetenzen wird eine Lernumgebung geschaffen, in der ein angstfreies, aktives und engagiertes Lernen möglich wird.
  • Icon Puzzle Das Kooperative Lernen fördert die Leistungsbereitschaft, Motivation und Zufriedenheit der Schüler und Schülerinnen.
  • Icon Puzzle Die Lehrperson wird in dieser Unterrichtsorganisation entlastet.
  • Icon Puzzle Das Kooperative Lernen orientiert sich an konstruktivistischen und kompetenzorientierten Ansätzen.
 

Die Grundelemente des Kooperativen Lernens sind:

 

1.positive gegenseitige Abhängigkeiten

2.Verantwortungsübernahme

3.Metakognition

4.soziale Fertigkeiten

5.direkte Interaktion